Vorbildliche kommunale Bürgeraktionen
Jugendkulturverein Lilienthal e. V. ausgezeichnet

PlaketteBIBERACH (bma) - Die Landesregierung Baden-Württemberg hat von 356 gemeldeten Projekten und Aktionen insgesamt 45 kommunale Bürgeraktionen für ihr besonderes ehrenamtliches Engagement und den vorbildlichen Dienst an der Gemeinschaft ausgezeichnet. Darunter befanden sich auch die Macher der Kulturhalle ABDERA, der Jugendkulturverein Lilienthal e. V.

Der Verein Lilienthal e. V. hat in Eigenleistung die Veranstaltungshalle "Abdera" vor über 5 Jahren gebaut und eingerichtet. Seit Januar 2000 werden jedes Wochenende 2-3 Veranstaltungen, von der Teenparty für 11 bis 16 jährige über integrative Veranstaltungen bis hin zur Oldieparty, durchgeführt. Die Halle wird durch Jugendliche und Junggebliebene betrieben, die die Organisation und die gesamte Verantwortung für Planung, Durchführung und Abrechnung von Veranstaltungen, sowie Betrieb, Finanzierung und Instandhaltung der Einrichtung umfasst. VerleihungDie Räumlichkeiten stehen allen Biberacher Jugendvereinen, Gruppen, Cliquen und Initiativen zur Verfügung. UrkundeHierbei verwaltet der Verein die Räumlichkeiten und schließt Lücken im Spielplan, um eine umfassende Programmvielfalt sicherzustellen. Neben den Veranstaltungsräumen gibt es noch drei Proberäume, die an Rockbands vermietet werden, sowie eine Werkstatt für offene Jugendarbeit.

Für den Bau des Abdera wurden von rund 250 Helfern insgesamt ca. 7000 ehrenamtliche Stunden geleistet. Für den laufenden Betrieb werden etwa 5000 Stunden pro Jahr ehrenamtlich aufgewendet. Für Veranstaltungen 3500 Stunden, für die Unterhaltung der Räume und der Einrichtung weitere 1500 Stunden.

VerleihungDer Betrieb des Abdera läuft kostendeckend. Die Einnahmen aus externen Veranstaltungen werden zur Finanzierung eigener Angebote und zum Ausgleich von Verlusten verwendet. Erzielte Gewinne werden in den Ausbau und Unterhaltung der Gebäude und Einrichtungen gesteckt. Die Stadt Biberach unterstützte und unterstützt das "Projekt Lilienthal" von Beginn an: durch einen nicht unerheblichen Baukostenzuschuss, die Bereitstellung des Gebäudes sowie den laufenden Personalkostenzuschuss für die hauptamtliche Kraft des Vereins.

VerleihungNach einer von Ministerpräsident Günther H. Oettinger persönlich gehaltenen Laudatio über Lilienthal e. V. überreichten Ministerpräsident Günther H. Oettinger und Innenminister Heribert Rech den Vertretern aus Biberach, dem Vorsitzenden Andreas Bürger, Bettina Baumgärtner und Kim Hennig, in Anwesenheit von Oberbürgermeister Thomas Fettback, der der Landesregierung den Vorschlag unterbreitete, eine Urkunde und eine Plakette. Stellvertretend für die 25 Mitglieder und über 50 Helfer vom Verein Lilienthal nahmen Andreas Bürger, Bettina Baumgärtner und Kim Hennig die Ehrung entgegen. Nach den Worten des Ministerpräsidenten haben sich die Biberacher für ihr Gemeinwesen auf beispielhafte Weise engagiert und eingesetzt und damit auch dem gesamten Land einen wertvollen Dienst erbracht.

Stellvertretend für die 25 Mitglieder und über 50 Helfer vom Verein Lilienthal nahmen Andreas Bürger, Bettina Baumgärtner und Kim Hennig die Ehrung entgegen. Nach fast 10 Jahren Vereinstätigkeit von Lilienthal e. V. war dies die erste Ehrung für das Geleistete. "So eine Ehrung ist schon was Tolles" so der Vorsitzende Andreas Bürger, "dafür machen wir es aber nicht. Der größte Lohn für uns sind die glücklichen Gesichter bei einer erfolgreichen Veranstaltung im Abdera!".